Grund- und Mittelschule Altomünster

Arbeitsgemeinschaften

Schwimmen an der Grund- und Mittelschule Altomünster

Nach einer langen Abstinenz konnten wir in diesem Schuljahr wieder zum Schwimmen in das Hallenbad Markt Indersdorf fahren. Der Schwimmunterricht an Schulen wird immer wichtiger, da viele Kinder noch nicht oder noch nicht sicher schwimmen können. Dies wird auch durch viele Umfragen und Experten bestätigt. Vielfach wird Schwimmen auch als eine weitere Kulturtechnik bezeichnet, die von allen Menschen beherrscht werden sollte. Aufgrund des begrenzten Zeitraumes konnten für die einzelnen Klassen nur drei Termine eingeplant werden. Jeden zweiten Dienstag machten sich also zwei Klassen der Schule mit zwei Lehrkräften und einer Mutter auf den Weg ins „kühle Nass“, um ihre Schwimmfähigkeiten zu verbessen. Die begleitenden Lehrkräfte müssen einen Schwimmschein sowie den Rettungsschwimmer in Bronze haben. Hiermit und durch den hohen Personalaufwand soll gewährleistet werden, dass die Kinder im Schwimmbad optimal betreut werden.

Die Kinder wurden von den Lehrkräften in eine Schwimmer- und eine Nichtschwimmer-Gruppe eingeteilt. Während die Schwimmer an der Verbesserung ihrer Technik arbeiteten, versuchte man die Nichtschwimmer durch Übungen zur Wassergewöhnung und Vermittlung der Technik an das Schwimmen heranzuführen. Die Kinder hatten sichtlich Spaß im Schwimmbad. Deshalb sind wir sehr bemüht, dass wir auch im nächsten Schuljahr wieder zum Schwimmen nach Indersdorf fahren können. An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei Frau Heller und Frau Rainer für Ihre tatkräftige Unterstützung bedanken.

(Matthias Pellmaier)