Grund- und Mittelschule Altomünster

Grund- und Mittelschule Altomünster

Einschulungskorridor

13. Februar 2019 von Nicola Lachner | Keine Kommentare

Für Kinder, die zwischen dem 1. Juli und dem 30. September sechs Jahre alt werden, wird zum Schuljahr 2019/2020 ein Einschulungskorridor eingeführt. Die Eltern entscheiden nach Beratung und Empfehlung durch die Schulen frei, ob ihr Kind zum kommenden Schuljahr oder erst ein Jahr später eingeschult wird.

Die Bayerische Staatsregierung hat am 25. Januar 2019 die dafür vorgesehene Änderung des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes (BayEUG) beschlossen. Die Verbandsanhörung zum Gesetzentwurf läuft. Kultusminister Michael Piazolo betonte: „Mit dem Eintritt in die Grundschule beginnt für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, den individuellen Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes bestmöglich zu berücksichtigen. Mit dem Einschulungskorridor leisten wir dazu einen wichtigen Beitrag und stärken die Entscheidungsfreiheit der Eltern. Die Grundschulen unterstützen die Eltern dabei mit einer umfassenden Beratung und Begleitung.“  

Die sogenannten „Kann-Kinder“, also die von Juli bis September Geborenen, durchlaufen die Einschulungsuntersuchung sowie das Anmelde- und Einschulungsverfahren ebenso wie alle anderen Kinder. D.h. alle Kinder erhalten durch die GS Altomünster eine Einladung für den 2. April 2019.  Dabei stehen die Schulen den Eltern bei ihrer Entscheidung mit Beratung und Empfehlung zur Seite. Auf dieser Grundlage entscheiden die Eltern dann frei, ob ihr Kind zum kommenden oder zum nächsten Schuljahr eingeschult wird.

Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden hierfür rechtzeitig geschaffen. Dazu wird insbesondere eine Änderung des Artikels 37 des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes zum Beginn der Schulpflicht vorgenommen, die vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags zum kommenden Schuljahr in Kraft treten wird.

Wenn die Erziehungsberechtigten die Einschulung auf das folgende Schuljahr verschieben möchten, müssen sie das der Schule Altomünster bis spätestens 3. Mai 2019 !!! schriftlich mitteilen.  Eine Verlängerung der Frist ist – auch im Hinblick auf das weitere Verfahren und den Klassenbildungsprozess – nicht möglich. Geben die Eltern bis zum Stichtag keine Erklärung ab, wird ihr Kind zum kommenden Schuljahr schulpflichtig.

(Quelle:  KMS vom 1.2.2019) https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6388/kultusministerium-stellt-einschulungskorridor-und-haushaltsplan-201920-vor.html

31. Januar 2019
von Nicola Lachner
Keine Kommentare

In der neu gegründeten Tischtennis-AG geht es rund…

Dreimal in der Woche treffen sich tischtennisbegeisterte Kinder der Ganztagsklassen und Halbtagesklassen zum Üben in der Turnhalle oder im Freien, wenn das Wetter mitspielt.  Es werden Aufschläge, Spielzüge und der Umgang mit dem Ball trainiert. Meistens spielen die Kinder „Eins-gegen-Eins“, … Weiterlesen

Unser Schulhund: Linus

29. Januar 2019 von Nicola Lachner | Keine Kommentare

Schulhund oder Schulbesuchshund?

In der tiergestützten Pädagogik mit Hund wird zwischen dem Schulhund (Präsenzhund) und dem Schulbesuchshund unterschieden.

„Der Schulhund (Präsenzhund) verbringt regelmäßig eine gewisse Zeit im Klassenraum und im Unterricht. Er wird von einer für den pädagogischen Hunde-Einsatz ausgebildeten Lehrperson geführt. Der Hund ist speziell auf seine Eignung getestet, entsprechend ausgebildet und wird regelmäßig im Einsatzort Schule überprüft. Zu den wichtigsten pädagogischen Zielsetzungen (…) zählt ihr Beitrag zur Verbesserung des sozialen Gefüges in der Klasse, der Lehrer-Schüler-Beziehung, des Klassenklimas und der individuellen sozialen Kompetenz der Schüler.“

(Schul-) Besuchshunde besuchen Schulklassen ein- oder mehrmals stunden- weise. Sie werden von einer für den pädagogischen Hunde-Einsatz ausgebildeten, externen Begleitperson geführt. Die Hunde werden auf ihre Eignung getestet, entsprechend ausgebildet und regelmäßig überprüft. Zu den Zielsetzungen gehört die altersgerechte Wissensvermittlung über Hunde (…) sowie über Tierschutz- anliegen (…).“ (vgl. A. Beetz: Hunde im Schulalltag, S.16)

Steckbrief von unserem Schulhund: Linus:

– männlich
– 14 Jahre alt
– Chihuahua
– zahnlos 🙂 
– 2,6 kg
– Hauptbeschäftigung: Schlafen

Linus wurde im Rahmen der Lehrerkonferenz vorgestellt und besucht nun auf Wunsch der Lehrkräfte einzelne Klassen. Die Klasse 8a kennt ihn bereits, was die Fotos von den Schülern mit Linus bezeugen.
(Marina Wollenweber)

21. Januar 2019
von Stefanie Gschwendtner
Keine Kommentare

„Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus“

Getreu dem bekannten Kinderlied machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1a, 1b und 7a am Freitag, den 11.01.2019, mit ihren Schlitten auf zum Altomünsterer Schlittenberg. Dank hervorragender Schneeverhältnisse konnte jeder seine Künste auf den zwei Kufen unter Beweis … Weiterlesen

Auf dem Weg in die Schule – Informationsabend

9. Januar 2019 von Nicola Lachner | Keine Kommentare

Liebe Eltern unserer zukünftigen Erstklässler,

am Mittwoch, den 16. Januar 2019 findet ein Informationsabend statt. Erfahrene Referentinnen aus der Jgst. 1 und 2, die Schulleitung als auch Vertreter der Schülerbetreuung e.V. geben Ihnen Informationen zu Schulstart und Betreuungsangeboten an unserer Schule.

  1. Voraussetzungen für einen gelungenen Schulstart (Schulfähigkeit)
  2. Ablauf der Schuleinschreibung
  3. Das Schulspiel und rechtliche Voraussetzungen
  4. Vorstellung des Betreuungsangebotes der Grund- und Mittelschule Altomünster
    1. gebundenes Ganztagsangebot in den Jgst. 1 – 6
    2. Mittagsbetreuung (Angebot des Vereins Schülerbetreuung e.V.)
  5. Tipps zur Vorbereitung für Sie als Eltern und Ihre Kinder

Wir freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen.

Herzliche Grüße, Nicola Lachner

(Schulleitung)

 

Weihnachtsmarkt der Schule Altomünster am 18.12.2018

19. Dezember 2018 von Nicola Lachner | Keine Kommentare

Am Dienstag, den 18. Dezember hat die Schule in Altomünster einen Weihnachtsmarkt veranstaltet. Der Grund für den Markt war, dass die 9.Klassen eine Woche zuvor ein Probeprojekt zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen durchgeführt haben und in diesem viele Weihnachtsprodukte entstanden sind.

Die Schüler wurden in 3 Bereiche aufgeteilt – Soziales, Wirtschaft und Technik. Die Gruppen haben bei unserem Weihnachtsmarkt selbstgebaute Adventskalender, Plätzchen, Pralinen, Schokobrot und Marmeladen verkauft. Unsere Wirtschaftsgruppe hat Flyer und Werbeplakate gestaltet, die im gesamten Schulhaus verteilt wurden. Für die 9. Klassen war dieser Markt besonders wichtig, da dies eine gute Abwechslung vom Qualivorbereitungsstress ist. Ein paar Schülerinnen haben während der Veranstaltung sogar Werbung für ihre Stände gemacht. An diesem Tag haben aber auch noch viele andere Klassen Produkte verkauft, wie zum Beispiel Popcorn, Zuckerwatte, Kinderpunsch und Sandwiches. Außerdem gab es von anderen Klassen noch Lesezeichen, Teelichter, Sterne u.a. Ein kleiner Flohmarkt rundete den Tag ab. Lehrer und Schüler waren vollends begeistert.

Die 9. Klassen bedanken sich für die tatkräftige Unterstützung der Lehrer und der anderen Schülern. Wir wünschen allen eine schönes Weihnachtsfest und tolle Ferien.

(Artikel: Text: Emily Maaß 9b; Fotos: Ricarda Aberl 9a, Florian Feirer 9b)

 

 

 

 

13. Dezember 2018
von Stefanie Gschwendtner
Keine Kommentare

Vogelfutter selbstgemacht

Damit die Vögel auch im Winter immer genügend Futter finden, bastelten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1gtza im Rahmen des  Faches „Natur und Technik“ mit Sonnenblumenkernen gespickte Äpfel. Diese hängten wir an Bäumen am Sportplatz auf, um dort vielleicht … Weiterlesen

13. Dezember 2018
von Stefanie Gschwendtner
Keine Kommentare

Die Klasse 1a gestaltete gemütliche Kissen

Die Ganztagsklasse 1a bemalte vor den Weihnachtsferien eigene Kissen mit Textilstiften. Im Rahmen der künstlerischen AG (Zusatzangebot des Ganztagszuges) gestalteten die Schüler abstrakte Motive aus geometrischen Formen. Die Kissen kommen nun im Schulalltag in verschiedenen Situationen zum Einsatz: Sie dienen … Weiterlesen