Grund- und Mittelschule

Altomünster

8. Februar 2017
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Aktionstag SCHULMAHLZEIT…

Sehr geehrte Schülereltern, liebe Kollegen, liebe Schüler,

ich möchte  für das  Engagement unserer Schule am Aktionstag

zum Projekt Schulmahlzeit danken.

Ich freue mich, Ihnen allen das bemerkenswerte Ergebnis mitteilen zu

können:

Von der gemeldeten Bedarfssumme von 37940,00€

haben die Schulen im Landkreis, die am Aktionstag teilgenommen haben,

11743,61€ gesammelt.

Noch einmal recht herzlichen Dank an Sie alle.

Zu diesem Thema gibt es einen Pressetermin am 15.02.2017 um 11:30 Uhr im LRA. 😆

Herzlichst, Ihre Nicola Lachner, R

3. Februar 2017
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Schuleinschreibung….Wie geht es nach dem Kindergarten weiter?

Verkehrsschild

Liebe Eltern,

am Mittwoch, den 11.01.2017 haben Sie im Rahmen eines Informationsabend an unserer Schule folgende Informationen erhalten:

  1. Wissenswertes über das Thema „Schulfähigkeit“ (Frau Wolf)

ist-mein-kind-schulfaehig-2017

2.  Möglichkeiten der Betreuung in einer Ganztagesklasse (Frau Lachner)

ppp_ganztagesangebote-gs_ms-alto-praesentation-_infoabend-11-01-2017 170111_zusaetzliche-betreuung-im-rahmen-der-schuelerbetreuung ist-mein-kind-schulfaehig-2017

3. Möglichkeiten der zusätzlichen Betreuung (Anschluss an Ganztagesklasse ab 15.30 oder tageweise Betreuung im  Anschluss an eine Halbtagesklasse ) (Frau Schollmeyer)

170111_zusaetzliche-betreuung-im-rahmen-der-schuelerbetreuung

 

3. Februar 2017
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Herbst in der Ganztagsklasse

In der Klasse 1a ist der Herbst ins Klassenzimmer eingezogen! Die Kinder haben fleißig Kastanien gesammelt, so dass wir damit erste Wörter schreiben konnten. Außerdem duftete das Zimmer nach frischem Laub, da die Kinder regelmäßig besonders schön gefärbte Blätter mitgebracht und stolz den Mitschülern präsentiert haben. Neben den „echten“ Blättern klebten kleine Laubhaufen an den Zimmerfenstern. Diese bunten Blätter haben die Kinder mit der Drucktechnik „Dot painting“ hergestellt. Natürlich waren wir auch an der frischen Luft, haben Dinge aus der Natur gesammelt und im Anschluss in Gruppen kleine Landart-Kunstwerke hergestellt.                                                                                                               

  wp_20160928_009                 wp_20160928_003

1. Februar 2017
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Bahn frei…..Schlittenfahren der zweiten Klassen

Bahn frei!

bild-5          bild-1                        bild-4                                 bild-2

Schlittenfahren der zweiten Klassen

 

Lange Gesichter gab es zunächst bei den Zweitklässlern am Donnerstag nach den Weihnachtsferien, als das geplante Schlittenfahren abgesagt werden musste. Über Nacht war es einige Grad wärmer geworden, ein Großteil des Schnees war bereits abgetaut und der noch vorhandene vom Regen durchweicht.

Doch vier Tage später, am Montag, war es schließlich soweit: Kurz nach Unterrichtsbeginn marschierten etwa 70 Zweitklässler mit unterschiedlichsten Fahrgeräten im Schlepptau zum Schlittenberg. Übers Wochenende war ordentlich Schnee gefallen, und so herrschten ideale Rodel-Bedingungen. Eineinhalb Stunden lang sausten die Kinder und auch so manche Erwachsene den Berg hinunter. Zwar mussten die Schlitten danach jedes Mal wieder mühsam hinaufgezogen werden, doch diese Anstrengung war es wert. So eifrig waren alle dabei, dass niemand bemerkte, wie offenbar eine Zeitungsreporterin unten am Berg ein Foto von der Gruppe machte. Dieses entdeckten wir erst am folgenden Tag in der Zeitung.

Irgendwann war es dann aber doch genug: Erste Finger wurden kalt und die Beine langsam schwer. Zum Glück hatten jedoch noch alle Kinder genug Reserven für den Rückweg, der etwas beschwerlicher war als der Hinweg, da es größtenteils bergauf ging.

Nicht ganz unerwartet hörten die Lehrerinnen allerdings schon nach einer kurzen Erholungs- und Essenspause im Klassenzimmer von vielen Schülern die Frage: „Gehen wir morgen wieder Schlittenfahren?“

Tanja Umbach, Ines Lorenz, Daniela Ziegler

24. Januar 2017
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Gestaltung eines Lapbooks

WIR GESTALTEN EIN LAPBOOK

Eindrücke aus den 2. Klassen

lapbook-1 lapbook-2 lapbook-3 lapbook-4 lapbook-5

 

 

Im neuen Jahr befassten sich die Kinder der drei 2. Klassen in Mathematik und HSU fächerübergreifend mit dem Thema „Kalender“. Dabei gab es im Vorfeld viel herauszufinden: Wie viele Monate gibt es? Wie viele Tage hat ein Jahr? Was ist ein Schaltjahr? Warum hat der Februar nur 28 Tage? Einen Teil der gewonnenen Erkenntnisse sollten die Schüler in einem sogenannten „Lapbook“ festhalten. Das ist ein aufklappbares Buch, in dem man viele Informationen zu einem Thema sammeln kann. Unser Lapbook zeigt außen einen Jahreszeitenbaum und innen die verschiedenen Jahreszeiten und Monate. Mit viel Freude gestalteten die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Lapbook und überprüften genau, ob sie die Monatsnamen richtig geordnet und zu den Jahreszeiten die passenden Monate aufgeschrieben hatten. Am Ende konnte jedes Kind ganz stolz sein eigenes Jahreszeiten-Lapbook mit nach Hause nehmen.

 

Tanja Umbach, Ines Lorenz, Daniela Ziegler

18. Oktober 2016
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

SPONSORING DAY AN DER SCHULE ALTOMÜNSTER

 

Altomünster, 17.10.2016

 

SPONSORING DAY ……         voller Topfleere töpfe

Sehr geehrte Eltern,

die Schule veranstaltet am 25.10.16 bzw. 26.10.16 einen  „Sponsoring Day“. Genauere Informationen über diesen „Sponsoring Day“ entnehmen Sie bitte beiliegendem Informationsschreiben (Anhang). An unserer Schule haben sich die Lehrkräfte unter Leitung von Herrn Pellmaier und Herrn Pongratz für eine Kinovorführung entschieden, bei der altersgerechte Filme für die Schüler gezeigt werden. Der Eintritt für die Vorstellung beträgt pro Schülerin und Schüler 1 €. Das eingenommene Geld wird für o.g. Zweck gespendet.

Bitte geben Sie das Geld bis zum 20.10.16 Ihrer Tochter/Sohn mit. Der jeweilige Klassenleiter sammelt dann den Betrag von 1 € ein.

Die Schule bedankt sich schon im Voraus für Ihre Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Nicola-A. Lachner, R

Martin Pongratz, Matthias Pellmaier

Mittagessen für bedürftige Kinder    (ANHANG)

18. Oktober 2016
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Aktionstag „Schulmahlzeit“ oder „Sponsoring Day“

Dachau, 18. Oktober 2016

 

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

Seit 2011 unterstützt das Projekt „Schulmahlzeit“ Kinder aus Familien an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis Dachau, deren Eltern das Mittagessen an der Schule nicht bezahlen können. Rund vier Euro kostet eine Schulmahlzeit, das sind etwa 80 Euro im Monat. Einige Familien können sich diesen Betrag nicht leisten, weil sie an der Einkommensgrenze liegen und keine staatliche Förderung erhalten. In den letzten Jahren konnte das Mittagessen für diese Kinder und Jugendlichen durch die Spenden der Dachauer Genossenschaftsbank, der Sparkasse Dachau und von privaten Paten finanziert werden. Doch der Bedarf steigt seit Beginn des Projekts „Schulmahlzeit“ in jedem Jahr kontinuierlich an. Damit das Projekt weitergeführt werden kann, möchten auch die einzelnen Schulen ihren Beitrag zu diesem nicht nur erfolgreichen, sondern auch dringend notwendigen Unterstützung Modell leisten.

Aus diesem Grund findet an allen Schulen am Mittwoch, 26. Oktober 2016 (auch hier in Altomünster) ein Aktionstag unter dem Motto statt.

                       leere töpfe                         „Leere Töpfe füllen“  voller Topf

 

Leitgedanke für diesen Tag ist, dass alle Schülerinnen und Schüler einer Schule sich an einer gemeinsamen Aktivität beteiligen und auf diesem Weg Spenden für das Projekt sammeln.

Im Anschluss an diesen Tag geben alle Schulen, zusammen mit den Banken und Paten, das erwirtschaftete Geld in einen gemeinsamen „Topf“ und erhalten je nach Schulgröße und Anzahl der bedürftigen Kinder, die entsprechend benötigten Mittel wieder zurück. Wie bisher verteilen dann die Rektorinnen und Rektoren verantwortungsbewusst das Geld bestimmungsgemäß und anonym an die betroffenen Familien weiter.

Mit guten Einfällen, Einsatzbereitschaft und Freude an einer gemeinsamen Aktion könnt ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, bedürftige Mitschüler tatkräftig unterstützen und bedeutsame soziale Verantwortung übernehmen.

Bitte unterstützen auch Sie, liebe Eltern dieses wichtige Projekt, indem Sie Ihr Interesse zeigen, aktiv mitwirken und sich vielleicht sogar einen beliebigen Betrag spenden – jeder Euro/Cent zählt. Herzlichen Dank schon im Voraus dafür im Namen aller unser betroffenen Kinder und Jugendlichen des Landkreises.

 

Freundliche Grüße

gez. Agnes Brunner

Schulrätin,  im Namen der Gemeinschaft aller Schulleiterinnen und Schulleiter des Landkreises Dachau

17. Oktober 2016
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Die Frühaufsicht in ALTOMÜNSTER

Die VIER, das sind die bekannten“ und „aktuellen Gesichter“ der FRÜHAUFSICHT

Die FRÜHAUFSICHT an der Grund- und Mittelschule Altomünster wurde 2006 von der Gemeinde Altomünster, als Träger der Schule, eingesetzt.

Ihre Aufgabe ist es, die frühankommenden Schüler in der Aula zu beaufsichtigen. Die Frühaufsicht ist täglich von 7.00 Uhr bis 7:30 in der Aula für die Schüler da. Ab 7:30 beginnt die Frühaufsicht der Lehrkräfte der Schule.

Die Frühaufsicht

  • beaufsichtigt die Kinder,
  • ist ansprechbar bei kleinen Konflikten unter den Schülern,
  • versucht zu schlichten,
  • tröstet bei Bedarf
  • Hilft bei allen möglichen und unmöglichen Problemen.

Um 7:25 Uhr werden die Mittelschüler und um 7:30 Uhr die Grundschüler in die Klassen geschickt.

Treffpunkt ist für alle Schüler, die Aula.

Wer Lust hat, die Frühaufsicht zu unterstützen, kann gerne in der Zeit von 7:00 Uhr bis 7:30 Uhr auf die Aufsichtspersonen zukommen.

 

Ihre Frühaufsicht.

Hannelore Brückner                   Norbert Rogge                        Helga Maria Hilbig                                  Mazur Ana

Brückner HanneloreFrühaufsicht

 

 

 

30. September 2016
nach Nicola Lachner
Keine Kommentare

Schulbeginn

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wir möchten Sie recht herzlich im Namen unserer gesamten Schulfamilie zum neuen Schuljahr begrüßen. Wir hoffen, dass Sie erholsame Urlaubstage hatten und wünschen uns nun allen ein erfolgreiches und gutes Schuljahr. Sie erhalten heute mit diesem Elternbrief einige wichtige Informationen sowie Termine, um deren Vormerkung ich Sie bitte, da diese nicht mehr gesondert bekannt gegeben werden.

  1. Unterrichts- und Personalsituation

In diesem Schuljahr liegt die Schülerzahl in der Grundschule bei 334 Schülerinnen und Schülern und in der Mittelschule bei 128. Unterrichtet werden sie von 47 Lehrkräften.

Alle neu an unsere Schule versetzten Lehrkräfte heißen wir herzlich willkommen (eine genaue Liste aller Lehrkräfte mit den Sprechstunden ist diesem Elternbrief beigefügt). Im Schulleitungsteam werde ich während der Abwesenheit von Frau Ulber (Frau Kosel), die sich in Elternzeit befindet, von Frau Susanne Tausche und Herrn Matthias Pellmaier unterstützt.

Gebundene Ganztagesklassen

Wir freuen uns, dass wir seitens der Regierung von Oberbayern mit zwei Ganztagesklassen beginnen durften (Klasse 1agtz und Klasse 4a gtz) und hoffen dies in den nächsten Jahren auszubauen. Der Träger ist bei uns die Schülerbetreuung e.V., die die Ganztagsschüler mit Mittagskräften in der Freizeit und Mittagsphase betreut. Informationen dazu erhalten Sie immer auch auf unserer Schulhomepage bzw. durch die jeweiligen Klassenlehrkräfte.

 

  1. Ferien

Herbstferien 31.10.2016  bis einschl. 04.11.2016

Weihnachtsferien 24.12.2016  bis einschließlich 06.01.2017 (Feiertag)

Winterferien Montag, 27.02.2017 bis einschl. Freitag,03.03.2017

 

  1. Öffnungszeiten

Sekretariat:   07:30 Uhr bis 13:30 Uhr (Montag bis Donnerstag)

07:30 Uhr bis 10:00 Uhr (Freitag)

Schulleitung: 07:30 Uhr bis 13:00 Freitag

 

Die Schulleitungen (Schulleiter bzw. Stellvertreter) sind verteilt ab 7:30 erreichbar.

Montag:                          Frau Tausche

Dienstag                         Frau Lachner

Mittwoch:                      Herr Pellmaier

Donnerstag:                   Frau Tausche

Freitag:                           Frau Lachner

Grundsätzlich ist es aber sinnvoll, wenn Sie einen Gesprächstermin über das Sekretariat vereinbaren. 08254/9985-0

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem 1. Elternbrief.

1. Elternbrief 16_17 _Schulanfang