Grund- und Mittelschule Altomünster

Grund- und Mittelschule Altomünster

Spiel, Satz und Sieg! Hochklassiges Tischtennis beim Grundschulturnier

17. März 2019 von Stefanie Gschwendtner

Am Freitag vor den Faschingsferien wurde es ernst für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen in der Grundschule Altomünster! Das erste große Tischtennisturnier stand auf dem Plan!

51 begeisterte Sportler und Sportlerinnen hatten sich dazu mit ihrem Tischtennisschläger in die Turnhalle aufgemacht und brachten die Platten regelrecht zum Glühen! Nachdem die Vorrunde gespielt war, wurden in den Finalspielen der begehrte Pokal und der Titel des „Tischtennis-Grundschulmeisters“ anvisiert. In einem packenden und ausgeglichenen Finale, welches unter großem Zuschauerandrang und unermüdlichen Anfeuerungsrufen ausgespielt wurde, konnte sich letztlich Michael Aidelsburger nach einer dramatischen Aufholjagd gegen Kacper Podrazik  durchsetzen. Unter großem Jubel konnte schließlich die bekannte „Becker-Faust“ geballt und der Pokal gen Himmel gestemmt werden. Im Spiel um den dritten Platz gewann Moritz Wilk gegen Quinn Henning.

Vielen Dank an alle teilnehmenden Sportler und Helfer bzw. Schiedsrichter, die einen reibungslosen Ablauf ermöglichten und somit für ein spaßiges Sportereignis im Schulkalender sorgten.

Text: Florian Eschenbacher

Fotos: Matthias Pellmeier, Jana Kroher

 

Diese Galerie enthält 17 Bilder

14. März 2019
von Nicola Lachner
Kommentare deaktiviert für Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Altomünster

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Altomünster

Nach der Sequenz zum Thema Feuer im Fach HSU durften sich die SchülerInnen der 3. Klassen am 13.03.2019 vor Ort bei der Freiwilligen Feuerwehr in Altomünster ein Bild vom Beruf des Feuerwehrmannes und der Feuerwehrfrau machen.

Sie waren vor allem von dem enormen Sammelsurium der Gerätschaften in den Einsatzfahrzeugen begeistert. Der erste Kommandant, Herr Heinrich, erzählte aus seinem Alltag bei der freiwilligen Feuerwehr und konnte dadurch auch alle noch offenen Fragen beantworten, die die Kinder hatten.

Annette Mayer (Klassleitung 3ag)

Altomünster spielt verrückt…

1. März 2019 von Nicola Lachner | Kommentare deaktiviert für Altomünster spielt verrückt…

Am unsinnigen Donnerstag organisierten die 9. Klassen ein verrücktes Faschingstreiben. Fantasievoll kostümierte Narren feierten ausgelassen zu gut ausgewählter Gaudimusi. Zur Stärkung für zwischendurch gab´s viele leckere Kleinigkeiten, die liebevoll von den 9. Klasslern vorher zubereitet wurden. Wir wünschen euch schöne Ferien und weiterhin einen wunderschönen Fasching. Helau von der Klasse 9a, 9b. (Artikel und Fotos: Andrea Heupel; Organisation Martin Pongratz).

 

25. Februar 2019
von Stefanie Gschwendtner
Kommentare deaktiviert für Schulobst und Schulmilch

Schulobst und Schulmilch

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Grundschulen einmal wöchentlich kostenloses Schulobst und -gemüse beantragen. Die Grundschule Altomünster stellte bereits im Jahre 2012 den Antrag für das Schulobstprogramm. Seitdem erhält die Grundschule jeden Dienstag eine kostenlose Obst- und Gemüselieferung. Die ersten Jahre belieferte „Die Ökokiste Kirchdorf“ unsere Schule.

Im November 2016 wechselten wir den Lieferanten. Seither beziehen wir das Obst und Gemüse von dem ortsansässigen Laden „Kathrins Vitaminreich“. Je nach Jahres­zeit wird eine Mischung aus Äpfeln, Bananen, Birnen, Mandarinen, Weintrauben, Kirschen, Gurken, Karotten und Tomaten geliefert.

Inzwischen erhalten unsere Grundschulkinder auch noch täglich kostenlose Schulmilch.   64 Liter „Berchtesgadener Land Biomilch“ stehen jede Woche bereit. Dazu spendierte der Elternbeirat jeder Grundschulklasse einen Klassensatz Becher, die in der Mensa jeden Tag gereinigt werden.

A. Braun

22. Februar 2019
von Stefanie Gschwendtner
Kommentare deaktiviert für Backe backe Kuchen – der Bäcker hat gerufen

Backe backe Kuchen – der Bäcker hat gerufen

Am Freitag, den 15.2.2019, besuchten die drei ersten Klassen die Bäckerei Mair.

Bei herrlichem Sonnenschein machten sich die Klassen 1 a, b und c gemeinsam mit einigen Eltern, die die Lehrkräfte als Begleitpersonen unterstützten, auf den Weg zu Herrn Mair. Dort angekommen erklärte dieser in seiner Backstube allerlei Interessantes rund um den Bäckerberuf, das Getreide und die Entstehung einer Brezel. Gerne durften die Schüler ihn auch mit Fragen löchern.

Zum Abschluss durfte jedes Schulkind eine frisch gebackene Brezel genießen.

Die etwas andere Unterrichtsstunde im Fach HSU (Thema „Ernährung“) wird den Schülern sicherlich lange in Erinnerung bleiben.

 Jana Kroher, Lin


Einschulungskorridor

13. Februar 2019 von Nicola Lachner | Kommentare deaktiviert für Einschulungskorridor

Für Kinder, die zwischen dem 1. Juli und dem 30. September sechs Jahre alt werden, wird zum Schuljahr 2019/2020 ein Einschulungskorridor eingeführt. Die Eltern entscheiden nach Beratung und Empfehlung durch die Schulen frei, ob ihr Kind zum kommenden Schuljahr oder erst ein Jahr später eingeschult wird.

Die Bayerische Staatsregierung hat am 25. Januar 2019 die dafür vorgesehene Änderung des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes (BayEUG) beschlossen. Die Verbandsanhörung zum Gesetzentwurf läuft. Kultusminister Michael Piazolo betonte: „Mit dem Eintritt in die Grundschule beginnt für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, den individuellen Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes bestmöglich zu berücksichtigen. Mit dem Einschulungskorridor leisten wir dazu einen wichtigen Beitrag und stärken die Entscheidungsfreiheit der Eltern. Die Grundschulen unterstützen die Eltern dabei mit einer umfassenden Beratung und Begleitung.“  

Die sogenannten „Kann-Kinder“, also die von Juli bis September Geborenen, durchlaufen die Einschulungsuntersuchung sowie das Anmelde- und Einschulungsverfahren ebenso wie alle anderen Kinder. D.h. alle Kinder erhalten durch die GS Altomünster eine Einladung für den 2. April 2019.  Dabei stehen die Schulen den Eltern bei ihrer Entscheidung mit Beratung und Empfehlung zur Seite. Auf dieser Grundlage entscheiden die Eltern dann frei, ob ihr Kind zum kommenden oder zum nächsten Schuljahr eingeschult wird.

Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden hierfür rechtzeitig geschaffen. Dazu wird insbesondere eine Änderung des Artikels 37 des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes zum Beginn der Schulpflicht vorgenommen, die vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags zum kommenden Schuljahr in Kraft treten wird.

Wenn die Erziehungsberechtigten die Einschulung auf das folgende Schuljahr verschieben möchten, müssen sie das der Schule Altomünster bis spätestens 3. Mai 2019 !!! schriftlich mitteilen.  Eine Verlängerung der Frist ist – auch im Hinblick auf das weitere Verfahren und den Klassenbildungsprozess – nicht möglich. Geben die Eltern bis zum Stichtag keine Erklärung ab, wird ihr Kind zum kommenden Schuljahr schulpflichtig.

(Quelle:  KMS vom 1.2.2019) https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6388/kultusministerium-stellt-einschulungskorridor-und-haushaltsplan-201920-vor.html

12. Februar 2019
von Stefanie Gschwendtner
Kommentare deaktiviert für Expertenbesuch zum Thema „bunte Ernährung“ in den ersten Klassen

Expertenbesuch zum Thema „bunte Ernährung“ in den ersten Klassen

Im Rahmen unseres aktuellen HSU-Themas „gesunde Ernährung“ durften wir am Freitag, den 01.02.2019 eine Ernährungsexpertin im Unterricht empfangen. Frau Beller-Yildirim, die Mutter zweier Schülerinnen aus der Klasse 1a, konnte die Schüler als angehende Diätassistentin authentisch für eine gesunde und bewusste Ernährung sensibilisieren. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 1a, b und c erarbeitete sie anschaulich, was es bedeutet sich „bunt“ zu ernähren. Grundlage dafür war das Arbeiten mit der Ernährungspyramide.

Abschließend stand Frau Bella-Yildirim den Schülern für Fragen zum Thema „gesunde, ausgewogene Ernährung“ zur Verfügung.

Jana Kroher, Lin

 

6. Februar 2019
von Nicola Lachner
Kommentare deaktiviert für Gaumenschmaus oder Gaumengraus?

Gaumenschmaus oder Gaumengraus?

Zum Thema gesunde Ernährung im Fach PCB hat die Klasse 8a ganz Dschungelcamp-like die für den menschlichen Speiseplan eher unübliche Eiweißquelle Insekten probiert. In einem handelsüblichen Supermarkt haben wir ein Burger-Patty aus Buffalowürmern erworben und im Backofen zubereitet.

Die Mehrheit der Klasse 8a war so unvoreingenommen und mutig und hat sich getraut! Wir konnten sogar noch einige Insekten-,,Häppchen“ in der 8b verteilen.

Zugegeben, widerstrebt den meisten die Vorstellung, Insekten zu essen, im ersten Moment. Man muss es schaffen den anerzogenen Ekel auszublenden. Doch all unsere Tester kamen zum gleichen Ergebnis: Das Insekten-Fleischpflanzerl ist wirklich lecker! Manche Schüler konnten gar nicht genug bekommen! Dazu ist es noch sehr preiswert, reich an Ballaststoffen, Proteinen und ungesättigten Fettsäuren. Unser Fazit fällt deswegen eindeutig aus: Gaumenschmaus und gesunde, ressourcenschonende und nachhaltige Alternative zu den gängigen Fleischsorten!  Vielleicht sollten wir Insekten-Burger auf der Abschlussfeier der neunten Klassen anbieten? 😉  (Artikel: Wollenweber, Marina)

 

2. Februar 2019
von Stefanie Gschwendtner
Kommentare deaktiviert für Jugendlesewettbewerb

Jugendlesewettbewerb

Der Rotary Club Dachau führte am 24. November 2018 einen Lesewettbewerb für die 4. Klassen an der Grundschule Hebertshausen durch. Dazu wählte jede teilnehmende Grundschule die zwei besten Leser der 4. Jahrgangsstufe aus.

Für die Grundschule Altomünster nahmen Annamaria Huber (4b) und Emma Peters (4a) teil. Jedes Kind musste 5 Minuten aus einem unbekannten Buch vorlesen. Bewertet wurden deutliche Aussprache, Betonung, Tempo, Lebendigkeit und Lautstärke.

Unsere Teilnehmer erzielten beide den 4. Platz und erhielten jeweils ein Buchgeschenk.

(Artikel: A. Braun)

31. Januar 2019
von Nicola Lachner
Kommentare deaktiviert für In der neu gegründeten Tischtennis-AG geht es rund…

In der neu gegründeten Tischtennis-AG geht es rund…

Dreimal in der Woche treffen sich tischtennisbegeisterte Kinder der Ganztagsklassen und Halbtagesklassen zum Üben in der Turnhalle oder im Freien, wenn das Wetter mitspielt.  Es werden Aufschläge, Spielzüge und der Umgang mit dem Ball trainiert. Meistens spielen die Kinder „Eins-gegen-Eins“,

es werden aber auch gerne mal Mannschaften gebildet.   (Artikel: Sarah Lindermayr, Annette Mayer)